Rée Carré: Fitnessanbieter zieht ein 06.10.2020

Die Vermarktung der Flächen im Rée Carré schreitet voran.

Strukturwandel und Trends in der Einzelhandelslandschaft machen allerdings Anpassungen des ursprünglich geplanten Konzepts notwendig: So hat der Gemeinderat diese Woche eine Ergänzung des städtebaulichen Vertrags mit der OFB beschlossen. Die ursprünglich für einen Elektrofachmarkt vorgesehenen Flächen wird nun ein Fitness-Anbieter belegen. Das Grundprinzip einer nutzungsgemischten Belegung bleibt jedoch erhalten.

Trotz intensiver Anstrengungen konnte Projektentwickler und Bauherr OFB keinen Mieter aus der Elektronikbranche für eine Ansiedelung im Rée Carré gewinnen: Der stark wachsende Online-Anteil hat Expansionsbestrebungen der Branche stark gebremst. Dies bestätigen zwei eigens von der Stadt in Auftrag gegebene Marktanalysen. Auch in Gesprächen von städtischer Seite mit ortsansässigen Unternehmen wurde deutlich, dass die Neuansiedlung eines Elektrofachmarkts derzeit nicht möglich ist.

Der Gemeinderat hat daher in der Sitzung vom 5. Oktober die OFB von der vertraglichen Verpflichtung, einen Elektrofachhandel im Rée Carré anzusiedeln, entbunden.

Als regionaler Anbieter von Fitness, Sauna und Sportkursen wird sich nun „Fitness Loft“ im neuen Wohn- und Einkaufsquartier Rée Carré auf einer Fläche von fast 3.000 Quadratmetern niederlassen. Damit wird das Prinzip einer vielfältigen Nutzungsmischung aus Einzelhandel, Gastronomie, Wohnen und Büroflächen im Rée Carré um ein zusätzliches Angebot aus dem Gesundheitssektor erweitert, das bislang noch nicht in der Offenburger Innenstadt vertreten ist.

Die Eröffnung des Rée Carré ist weiterhin für Ostern 2021 geplant.

 


Weitere Neuigkeiten

Kostenlose Busfahrten

Kostenlos sind an den Adventssamstagen die Fahrten mit den Linien S1 bis S9 und den Linien…

Änderungen für Einzelhandel und Gastronomie

Seit Mittwoch, 24. November 2021 gilt die Alarmstufe II in Baden-Württemberg. Zudem wurde am…

Weihnachtsmarkt nur noch Donnerstag geöffnet

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklungen ist davon auszugehen, dass die Landesregierung…