Neueröffnung des BürgerBüros am Fischmarkt 22.07.2015

Es sind 16 Jahre vergangen, seit das Offenburger BürgerBüro 1999 erstmals seine Tore öffnete und die Dienstleistungen der Stadt Offenburg gebündelt den Bürgern zur Verfügung stellte. Am Montag, 27. Juli, hat es seinen Betrieb am Fischmarkt wieder aufgenommen – runderneuert.

„Dank der Anstrengungen und des Ideenreichtums aller an den Umbaumaßnahmen Beteiligten bekommen wir jetzt nicht nur ein attraktives BürgerBüro samt Touristeninformation. Es ist auch noch 210.000 Euro günstiger als ursprünglich angesetzt“, freut sich OB Edith Schreiner über ein modernes, helles, auch sichtbareres BürgerBüro in der Innenstadt. Im Zuge der sechsmonatigen Arbeiten wurde zudem der Eingang von der Spitalstraße her zum Ausländerbüro verändert und mittels eines Aufzugs barrierfrei gestaltet.

Ganz im Sinne des Projekts "<link _top external link in new>Besucherfreundliche Innenstadt" konnte die Tourismusfläche verdreifacht werden. Es stehen künftig auch deutlich mehr Souvenirs zur Verfügung. Eine eigene Tourismuslounge lädt zum Verweilen ein. Die Wartesituation hat sich genauso verbessert wie die Bearbeitungssituation: Raumteiler wahren jetzt die nötige Diskretion, eine individuelle Beratung ohne Einsicht für Fremde ist jetzt möglich. Ein digitales Aufrufsystem erlaubt es den Kunden, falls sie ein Smartphone besitzen, das Büro zu verlassen und über die Homepage die Infos abzurufen.

Zu den Schaufenstern hin werden auf Monitoren digitale Plakate durchlaufen, so dass es künftig keine beengte Plakatfläche mehr geben wird. Angeboten wird ein kostenfreier Zugang zum Internet (WLAN), und der Wasserspender lässt den Kunden die Wahl zwischen stillem Wasser und Mineralwasser. Insgesamt ist das Büro heller und freundlicher als vorher. Die Fensterflächen wurden bewusst nicht verbaut.

Die Stadt investiert 640.000 Euro, nachdem der ursprüngliche Haushaltsansatz bei 850.000 Euro gelegen hatte. Immerhin wurde das BürgerBüro komplett entkernt und neu aufgebaut. Diese Investition sollte nun eigentlich wieder mindestens 16 Jahre überstehen.


Weitere Neuigkeiten

Kostenlose Busfahrten

Kostenlos sind an den Adventssamstagen die Fahrten mit den Linien S1 bis S9 und den Linien…

Änderungen für Einzelhandel und Gastronomie

Seit Mittwoch, 24. November 2021 gilt die Alarmstufe II in Baden-Württemberg. Zudem wurde am…

Weihnachtsmarkt nur noch Donnerstag geöffnet

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklungen ist davon auszugehen, dass die Landesregierung…