Lange Straße im Dezember frei 30.11.2018

Gute Nachrichten zum ersten Adventswochenende: Ab Samstag, 1. Dezember, ist die Lange Straße zur Durchfahrt in beide Richtungen freigegeben. Für Weihnachtseinkäufe sind somit alle Geschäfte in der Lange Straße und den angrenzenden Gassen bequem und ohne Einschränkungen erreichbar. Der Verkehr kann sowohl aus Süden (Zauberflötbrücke/ Schuttergasse) wie auch aus Norden (Gustav Rée-Anlage) einfahren. Die aktuelle Verkehrsführung finden Sie auch <link https: www.innenstadt-offenburg.de uploads tx_sbdownloader external link in new>hier als Plan.  

Die neugestalteten Abschnitte der Lange Straße sind als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen: Hier sind alle Verkehrsteilnehmer - Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer – gleichberechtigt und dürfen die ganze Straßenbreite nutzen. Autofahrer müssen Schrittgeschwindigkeit fahren und besondere Rücksicht auf nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer nehmen; wer aus dem verkehrsberuhigten Bereich ausfährt, muss die Vorfahrt achten.

Im verkehrsberuhigten Bereich darf bis zu drei Minuten zum Ein- oder Aussteigen oder zum Be- oder Entladen gehalten werden. Um eine Verwarnung zu vermeiden, muss der Be- bzw. Entladevorgang allerdings klar erkennbar sein. 

Zum Parken stehen in den Tiefgaragen Karstadt und Alt-Offenburg zusammen 440 Parkplätze zur Verfügung. Von dort sind alle Geschäfte im Bereich Lange Straße in wenigen Minuten zu Fuß erreichen.

Auch mit dem Bus ist die östliche Innenstadt gut erreichbar: Von der Haltestelle Lindenplatz/Zentrum (Wilhelmstraße, Höhe Technisches Rathaus) sind es nur wenige Schritte in die Innenstadt. Die Haltestelle wird von den Linien S2 (Albersbösch-Zell-Weierbach) und S8 (ZOB-Zunsweier) angefahren. Samstags halten dort zusätzlich die Linien S6 (ZOB-Diersburg) und S7 (ZOB-Auferstehungskirche) sowie der Regionalbus 7134 (Berghaupten – Offenburg).

Beim Einkaufsbummel durch die weihnachtlich dekorierten Straßen und Gassen können Besucher/innen das neue Flair in der Lange Straße genießen. Der weite, einheitlich gestaltete Straßenbereich schafft  Raum für Fußgänger und lässt historische Gebäude wie das Kloster besser zur Geltung kommen. Moderne Lichtstelen und Pendelleuchten erhellen die winterlichen Abendstunden. Zur Adventszeit präsentieren sich auch die Platanen am Klosterplatz mit Herrnhuter Sternen jahreszeitlich geschmückt.

Von der Gustav-Rée-Anlage bis zur Kreuzung Lange Straße/Metzgerstraße sind die Arbeiten bis auf Restarbeiten bei der Pflasterung des Randbereichs und die Montage einiger Leuchten abgeschlossen. Im Dezember sind die Tiefbauer und Pflasterer lediglich im Gehwegbereich auf Höhe des Karstadt-Gebäudes unterwegs – die Baustelle ist hier so eingerichtet, dass die Durchfahrt frei bleibt. Ab 7. Januar werden dann die letzten Bauabschnitte zwischen Glaserstraße und Schuttergasse in Angriff genommen, so dass die Baumaßnahme voraussichtlich im April 2019 abgeschlossen werden kann.


Weitere Neuigkeiten

Kostenlose Busfahrten

Kostenlos sind an den Adventssamstagen die Fahrten mit den Linien S1 bis S9 und den Linien…

Änderungen für Einzelhandel und Gastronomie

Seit Mittwoch, 24. November 2021 gilt die Alarmstufe II in Baden-Württemberg. Zudem wurde am…

Weihnachtsmarkt nur noch Donnerstag geöffnet

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklungen ist davon auszugehen, dass die Landesregierung…