Einkaufsstadt soll gestärkt werden 17.07.2020

Anfang März 2020 fand das Einzelhandelsforum statt. Es sollte ein Auftakt werden, um den Einkaufsstandort Offenburg weiterzuentwickeln – doch dann kam Corona. Daher startet am kommenden Montag eine Online-Befragung.

Rund 50 Teilnehmende aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistung tauschten sich zu Themen rund um die Vermarktung der Offenburger Innenstadt aus. Eigentlich wären in den Wochen nach der Veranstaltung diese Themen in Arbeitsgruppen vertieft worden, das war dann jedoch aufgrund von Corona nicht mehr möglich.

Daher passte die Stadtverwaltung gemeinsam mit der Imakomm Akademie, die mit Matthias Prüller als Redner auch schon am Einzelhandelsforum vertreten war, den Projektablauf an die neue Situation an. Wichtigster Aspekt auch hier: Die Gewerbetreibenden werden direkt in den Prozess einbezogen und können sich gemeinsam mit Stadtverwaltung und Imakomm Akademie an der Erarbeitung von konkreten Maßnahmen für die Einkaufsstadt Offenburg beteiligen.

Hierfür startet als nächster Schritt ab kommenden Montag, 20. Juli, auf https://www.soscisurvey.de/offenburg/ eine Online-Befragung für alle Gewerbetreibenden Offenburgs. Themen der Befragung sind unter anderem die Bewertung von bisherigen Marketingaktionen der Innenstadt sowie Feedback zur Zusammenarbeit zwischen Stadt und Gewerbetreibenden. Die Ergebnisse aus der kurzen, rund 10-minütigen Umfrage fließen direkt in den weiteren Prozessablauf ein. Sie bilden die Grundlage, um Maßnahmen und Aktionen für die Einkaufsstadt Offenburg zu entwickeln und den Kundinnen und Kunden auch künftig attraktive Gründe für einen Besuch der Offenburger Innenstadt zu bieten. Die Stadtverwaltung ruft daher alle Gewerbetreibenden auf, sich an der Online-Befragung zu beteiligen und freut sich auf die Ergebnisse.

Die Online-Befragung wird nicht der einzige Baustein sein, bei dem sich die Gastronomen, Dienstleister und Einzelhändler Offenburgs einbringen können: Auch Workshops sind vorgesehen, in denen – wie ursprünglich geplant – Gewerbetreibende und Stadtverwaltung sich zu geplanten Maßnahmen austauschen, diese weiterentwickeln und so den Einkaufsstandort Innenstadt stärken und fit für die Zukunft machen.


Weitere Neuigkeiten

Kostenlose Busfahrten

Kostenlos sind an den Adventssamstagen die Fahrten mit den Linien S1 bis S9 und den Linien…

Änderungen für Einzelhandel und Gastronomie

Seit Mittwoch, 24. November 2021 gilt die Alarmstufe II in Baden-Württemberg. Zudem wurde am…

Weihnachtsmarkt nur noch Donnerstag geöffnet

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklungen ist davon auszugehen, dass die Landesregierung…