Das Rée Carré ist eröffnet 15.03.2021

Nach rund zwei Jahren Bauzeit am Hochbau war es am Donnerstag soweit: Oberbürgermeister Marco Steffens, Baubürgermeister Oliver Martini und Klaus Kirchberger, Vorsitzender der Geschäftsführung der OFB Projektentwicklung, haben das Rée Carré mit einem symbolischen Banddurchschnitt eröffnet.

Alnatura, DECATHLON, Vero Moda, CECIL, Jack & Jones, Ernstings Family, die Drogerie dm und die Bäckerei Dreher öffneten ihre Läden. Der Parkhausbetreiber B+B nahm den Betrieb des Parkhauses auf, das ab sofort allen Besuchern des Rée Carré und der Offenburger Innenstadt zur Verfügung steht. Das Juweliergeschäft Spinner hatte bereits zuvor seine Pforten geöffnet.

„Ich freue mich sehr, dass wir trotz der schwierigen Pandemie-Situation heute das neue Einkaufsquartier Rée Carré unter den vorgeschriebenen Corona-Regeln verantwortungsvoll eröffnen können“, sagt Oberbürgermeister Steffens.

„Mit dem Rée Carré ist eine glänzende Erweiterung unserer umfangreich attraktivierten Innenstadt durch das GO OG-Programm in Richtung Norden gelungen. Ich bin mir sicher, dass das Oberzentrum Offenburg jetzt noch mehr Einkaufserlebnis und Aufenthaltsqualität mit einladender Wohlfühlatmosphäre für Besucherinnen und Besucher aus der gesamten Ortenau, dem benachbarten Elsass und mit Sicherheit auch darüber hinaus bietet. Für Offenburg ist das Rée Carré ein absoluter Gewinn“, so der Oberbürgermeister.

Baubürgermeister Oliver Martini ergänzte: „Als Baudezernat haben meine Mitarbeiter und ich das Projekt nun über viele Jahre begleitet. Ich freue mich sehr, dass nun mit der Eröffnung ein großer Meilenstein erreicht wird.“

Im Zentrum des Rée Carré steht die neue Stadthalle mit dem Quartiersplatz. Die Architektur nimmt mit den großen Rundbogenfenstern und dem rekonstruierten Portikus Anleihen am Erscheinungsbild der früheren Stadthalle. Um die Innenstadt harmonisch zu erweitern, hat die OFB mit der Stadt Offenburg eigens ein Außenflächenkonzept entwickelt. Durch eine abgestimmte Pflasterung und Bepflanzung wird ein einheitliches Gesamtbild erzeugt.

Bei den Mietern, die zusätzlich in den kommenden Wochen eröffnen werden, schreiten die Flächenausbauten weiter voran. Das Quartier sei trotz des Pandemiegeschehens zu rund 90 Prozent vermietet, teilte die Betreiberin OFB mit.

 

Hintergrundinfo: Gustav Rée

Das Rée Carré ist nach dem ehemaligen Offenburger Bürgermeister Gustav Rée benannt. Er leitete am 12. September 1847 im Salmen die Volksversammlung, die den ersten Grundrechtekatalog in deutscher Sprache, die „13 Forderungen des Badischen Volkes“ verabschiedete.


Weitere Neuigkeiten

Bauarbeiten abgeschlossen / Neue Verkehrsführung

Die Umbauarbeiten in der Gustav-Rée-Anlage im Umfeld des neuen Rée Carré sind mittlerweile bis...

Zufahrt zur neuen Tiefgarage im Rée Carré

Die Tiefgarage des Rée Carré ist an das neu überarbeitete Parkleitsystem eingebunden, so dass...

Einzelhandel vor Ort unterstützen

Seit vergangener Woche erlaubt die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg wieder das...