Bau-Info #48: Verlegung der Fernwärmeleitung gestartet 13.05.2020

In der Gustav-Rée-Anlage startete zu Beginn dieser Woche die Verlegung der Fernwärmeleitungen. Nachdem im ersten Bauabschnitt die Pflasterarbeiten erfolgreich abgeschlossen und im zweiten Bauabschnitt die vorbereitenden Tiefbauarbeiten durchgeführt wurden, werden nun im dritten Bauabschnitt, ausgehend von der Kreuzung Hauptstraße, insgesamt 180 Meter Fernwärmeleitung in einer Tiefe von 1,50 Metern verlegt. Die Leitung besteht aus insgesamt 15 Stahlrohrsegmenten mit einer Länge von jeweils 12 Metern. Um die hitzebedingte Ausdehnung der Rohre auszugleichen, befindet sich zwischen jedem Rohrsegment ein Dehnungselement. Eine Kunststoffummantelung sorgt zudem für eine ausreichende Isolierung, um Wärmeverluste weitestgehend auszuschließen.

Fernwärme in Offenburg hat einen sehr niedrigen Primärenergiefaktor. Das heißt, die Wärme wird mit nur noch sehr geringem Einsatz fossiler Energie erzeugt. Sie ermöglicht daher Gebäudeeigentümern, mit geringem Eigeneinsatz ihr Gebäude zukunftsfähig zu machen und auf einen ökologischen Energieträger umzustellen.

Bislang ist vorgesehen, das zukünftige Einkaufs- und Wohnquartier Rée Carré an das Fernwärmenetz anzuschließen. Ob sich im Zuge der Umgestaltung noch weitere Interessenten dieser effizienten und klimafreundlichen Art der Wärmeversorgung anschließen werden, ist noch nicht abschließend geklärt.

Mehr Informationen zum Thema Fernwärme in Offenburg gibt es auch auf der städtischen Klimaschutz-Webseite: <link http: www.offenburg-klimaschutz.de>www.offenburg-klimaschutz.de


Weitere Neuigkeiten

Kostenlose Busfahrten

Kostenlos sind an den Adventssamstagen die Fahrten mit den Linien S1 bis S9 und den Linien…

Änderungen für Einzelhandel und Gastronomie

Seit Mittwoch, 24. November 2021 gilt die Alarmstufe II in Baden-Württemberg. Zudem wurde am…

Weihnachtsmarkt nur noch Donnerstag geöffnet

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklungen ist davon auszugehen, dass die Landesregierung…