Bau-Info #10: „Platz im Platz“ nimmt Gestalt an 25.08.2017

Wer dieser Tage über den Lindenplatz läuft, kann dort die steten Fortschritte bei den Bauarbeiten beobachten. Nach den aufwändigen Vorarbeiten im Untergrund ist der erste Abschnitt des „Platzes im Platz“ mittlerweile so gut wie fertig gepflastert. Der Zugang zu Karstadt verläuft nun quer über die neuen, großformatigen Granitplatten.

Noch sind an einzelnen Stellen Lücken im Pflaster zu sehen. „Dort werden noch vier neue Lichtstelen eingebaut“, erläutert Bauleiter Ulrich Danner von der Firma Grafmüller. Diese werden im Laufe der nächste Woche geliefert. Rund um die zylindrischen Lichtstelen werden anschließend die fehlenden Pflastersteine passgenau gesetzt.

Während die Tiefbau-Arbeiter der Firma Grafmüller noch in den Handwerkerferien sind, verlegen die Pflasterer derzeit das Kleinsteinpflaster an der Karstadt-Fassade. Zwischen Kleinsteinpflaster und Platzmitte wird dann in der kommenden Woche das farblich changierende Altstadtparkett eingepasst. Dieses wird künftig den „Platz im Platz“ auf allen Seiten umgeben. Das Verlegemuster aus fünf Farben und vier Formaten ist bereits in der Zunftgasse zu sehen.

Auch während der Pflasterarbeiten bleibt Karstadt sowohl vom Lindenplatz aus als auch von den Seiteneingängen in der Zunftgasse und der Lange Straße erreichbar.


Weitere Neuigkeiten

Kostenlose Busfahrten

Kostenlos sind an den Adventssamstagen die Fahrten mit den Linien S1 bis S9 und den Linien…

Änderungen für Einzelhandel und Gastronomie

Seit Mittwoch, 24. November 2021 gilt die Alarmstufe II in Baden-Württemberg. Zudem wurde am…

Weihnachtsmarkt nur noch Donnerstag geöffnet

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklungen ist davon auszugehen, dass die Landesregierung…